Da kommt was um die Ecke – und zwar ein Stückchen USA auf Forex

12 Sep
12. September 2012

Wie ihr ja mittlerweile wisst, bin ich ein glitzekleiner Amerika-Fan. Speziell die atemberaubenden Skylines haben mir es irgendwie angetan: Obwohl sie von Weitem gemalt wirken und wie Spielzeug-Städtchen aussehen, haben sie gleichzeitig auch etwas Imposantes, Riesiges und Beeindruckendes. Als ich neulich mein tolles Fotobuch vom letzten Trip durchs Land der unbegrenzten Möglichkeiten angeschaut hab, blieb ich auf einer Seite mit einem meiner Lieblingsfotos hängen: Dieses Foto –geschossen von Ellis Island aus- zeigt die Skyline von New York City. Warum es eins meiner Lieblingsbilder ist? Ganz einfach: Die Skyline von New York bei Sonnenschein zu fotografieren, das kann ja jeder. Was diese Aufnahme so besonders macht, sind die Wolken und die gleichzeitig von der Seite einfallenden Sonnenstrahlen, die so manchen Skyscraper zum Funkeln bringen, während die Spitzen der Häuser in der Wolkendecke verschwinden. Dieses Bild macht dem Namen „Wolkenkratzer“ alle Ehre. Eigentlich viel zu schade, um nur eine von 100 Seiten eines Fotobuches zu füllen. Während ich das Bild anschaute und in Erinnerungen schwelgte, starrte ich wortwörtlich auf unsere weiße Wand. Und schwuppdiwupp, war sie geboren: die Idee von New York City im großen Format auf einer großen Wanddekoration. Und weil mir Chicago fast sogar noch ein bisschen besser gefällt als NYC, beschloss ich, gleich zwei Panoramaformate zu gestalten. Blieb nur ein –im wahrsten Sinne des Wortes- kleines Problem: Ich wollte die relativ kurze Wand nicht mit halb Amerika bestücken und überfüllen.
Da hatten die lieben Kollegen aus dem Produktmanagement eine super Idee: das Foto einfach auf eine Forexplatte im Panoramaformat (120×30) kaschieren, das Material vorsichtig einschneiden und um die Ecke aufhängen. Während ich mich etwas ungläubig fragte, ob das denn wirklich geht, fragen sich gerade sicherlich viele von Euch, was denn dieses Forex überhaupt ist. Stimmt‘s? Forex ist eine sehr leichte Hartschaumplatte, auf die unter Einsatz eines besonderen Druckverfahrens das Foto aufkaschiert (geklebt) wird. Das verleiht dem Foto im Großformat einen modernen und hochwertig edlen Look.

Damit ist es also das perfekte Material für diese Aktion. Und so einfach funktioniert‘s:

Ihr legt fest an welcher Stelle euer Bild später geknickt werden soll und zeichnet auf der Rückseite mit Bleistift eine gerade Hilfslinie.

Jetzt legt ihr an die Hilfslinie ein Lineal (im Idealfall eine Aluschine) um nicht abzurutschen. Dann mit einem handelsüblichen Cutter die Forexplatte einschneiden. Es ist ausreichend wenn ihr die Platte bis zur Hälfte einschneidet. Die Platte mit der eingeschnittenen Kante an einer Tischkante ausrichten und kräftig, aber vorsichtig nach unten drücken, sodass eine saubere Bruchstelle entsteht.

Nun die Forexplatte mit den mitgelieferten Aufhängungen an der Wand befestigen und fertig ist eine ganz außergewöhnliche Wanddekoration.

Jetzt schmücken zwei supergroße einzigartige Panoramaformate auf Forex meine Ess-Ecke im Wohnzimmer und bringen mir bei jedem Essen die wundervollen Erinnerungen an unbeschreibliche Reisen zurück!

Kleiner Tipp: Das lässt sich übrigens auch wunderbar nach oben in eine Dachschräge knicken!
Wie gefällt es Euch?

Eure

VN:D [1.9.22_1171]
Bitte bewertet unseren Beitrag!
Rating: 4.8/5 (4 votes cast)
Da kommt was um die Ecke - und zwar ein Stückchen USA auf Forex, 4.8 out of 5 based on 4 ratings

Eingehende Suchanfragen

  • flaschenpost weinflasche basteln
  • wanddeko wohnzimmer
  • wanddekoration wohnzimmer
  • wohnzimmer um ecke
Stichworte  , , ,
4 Antworten
  1. Christian | Mission Wohn(t)raum says:

    Wow… das ist ja eine tolle Idee! Sowas könnten wir bei uns ganz gut auf einer „Außenecke“ machen… ob das wohl auch gut aussieht?

    LG, Christian

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    Antworten
  2. Sarah Busch says:

    Hey Christian,
    theoretisch sieht ein Foto über eine Außenecke super aus.

    Aber in diesem Fall müsstest du die Forexplatte vorne, also auf dem Bild, einschneiden. An der Wand wirkt es dann nicht mehr wie ein durchgehendes Foto. Ich würd für eine Außenecke ein anderes Material wählen, z.B. ein weiches Poster, dass du einfach rumbringen kannst.

    lg Sarah

    VN:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    Antworten
  3. Mel says:

    ***QUIEK***
    Wie genial ist das denn bitte????
    Ich muß jetzt mal fix durchs Haus rennen und gucken, welche Ecken brauchbar sind…
    LG, Mel

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    Antworten

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] als Vorhang? Doch wir ließen uns eines Besseren belehren: Der Foto-Vorhang Duo und das um die Ecke geknickte Forex im Kinderzimmer sehen einfach super aus! Überzeugt euch […]

Sag uns Deine Meinung

... und erzähle uns von Deinen Ideen!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

%d Bloggern gefällt das: