Kind & Kegel

Basteln mit Kindern: Weihnachten kann kommen

Basteln mit Kindern: Stempeln

In den vielen Jahren zwischen „Auszug von Zuhause“ bis „eigenes Kind bekommen“ war Weihnachtsbasteln für mich nie ein Thema. Höchstens ein paar Tannenzweige oder ein schlichter Adventskranz. Erst in den letzten Jahren, mit Kind, wuchs in mir das Bedürfnis, ein weihnachtsheimeliges Zuhause zu schaffen. Deko, Backen, Nikolausstiefel das volle Programm, wenn auch eher skandinavisch-schlicht als kitschig-pompös. Und siehe: Es gefällt mir mit jedem Weihnachten besser! Dieses Jahr kann auch meine Tochter schon ein bisschen bei der Weihnachtsdeko mitbasteln. Toll, um lange dunkle Winternachmittage rumzukriegen. Ein paar kreative Deko-Ideen passend zum Thema „Basteln mit Kindern: Weihnachten kann kommen“ findest Du hier.

Fensterbilder basteln: Das wird ein Spitzen-Winter!

Eine ganz einfache Bastelidee, die sehr hübsch aussieht. Meine Tochter ist noch zu klein zum akkuraten Schneiden, aber mit etwas größeren Kindern kann man das prima zusammen machen.

Du brauchst:
– Tortenspitzen (diese etwas altertümlichen Platzdeckchen aus dünnem Papier gibt es für ca. 70 Cent in der Drogerie. Noch hübschere, auch in anderen Größen, kann man im Internet bestellen)
– Schere
– Bleistift
– doppelseitiges Klebeband o.ä.
– Schablonen aus festem Papier (Tannen, Häuser, Sterne, Schneemänner etc. kann man als Malvorlagen im Internet finden und ausdrucken)
– ggf. Fensterbilder/Aufkleber

 

Tortenspitzen in Form schneiden

So geht’s:

1. Mit den Schablonen (oder, wer es vermag, auch ohne) winterliche Umrisse auf die Tortenspitzen zeichnen. Aufpassen, dass keine Knicke und immer ein bisschen was von der Spitze darauf ist.

2. Ausschneiden

3. Ans Fenster kleben (z.B. mit doppelseitigem Klebeband oder Klebebandröllchen). Ich mag es auch ganz pur, aber Kinder finden es toll, wenn die Winterspitzenlandschaft noch von ein paar Fensterbildertieren bevölkert wird.

Fertig ist die Fensterdeko

 

Kleine Künstler: Papieranhänger basteln mit Kindern

Kinder lieben es, sich mit Farben und Papier auszutoben. Und egal ob sie stempeln oder mit Fingerfarbe schmieren, es macht auch immer großen Spaß, die konzentriert-chaotischen Künstler beim Werkeln zu beobachten. Nutze dieses künstlerische Potential beim Basteln mit Kindern ganz einfach für die Weihnachtsdekoration!

Du brauchst:

– Schablonen aus festem Papier (z.B. Sterne, Tannenbäume, Engel, Schneemänner…)
– festes Malpapier
– Bleistift
– Schere
– Fingerfarbe oder Wasserfarbe
– Pinsel
– Stempel (Korken, Wattebäusche, Schaumstoffstempel aus dem Bastelgeschäft o.ä.)

So geht’s:

1. Zeichne mit der Schablone winterliche Formen auf mehrere Bögen festes Papier oder Pappe. Bei größeren Kindern auf die Vorderseite (auf der gemalt wird), bei kleineren kann es auch auf der Rückseite sein.

 

Basteln mit Kindern: Ausschneiden

 

2. Stelle Farben, Pinsel, Stempel und Lappen bereit. Los geht’s! Größere Kinder können die Formen ausmalen, wie es ihnen gefällt. Kleinere malen einfach drauflos. Wichtig: Wenn Dir das Kunstwerk gefällt, nimm das Papier weg und gib dem Kind ein neues. Du kannst auch gut den weihnachtlichen Charakter durch die Farbauswahl (z.B. rot, grün, gold) und die Form der Stempel steuern.

 

Basteln mit Kindern: Stempeln

Basteln mit Kindern: Heute wird gestempelt

 

Basteln mit Kindern: Malen

Auch Expressionisten dürfen mitbasteln

 

3. Nach der Malsession, wenn die Farbe gut getrocknet ist, schneidest Du (oder Ihr) die Formen aus. Fertig sind die weihnachtlichen Anhänger für Geschenke oder Weihnachtsbaum! Willst Du sie beschriften, zum Beispiel als Geschenkanhänger, kann die Rückseite weiß sein. Willst Du sie aufhängen, klebe einfach zwei gleiche Formen mit Kleber zusammen.

 

Basteln mit Kindern: Selbstgemachter Geschenkanhänger

Selbstgemachter Geschenkanhänger

 

Basteln mit Kindern: Anhänger für Zweig oder Weihnachtsbaum

Anhänger für Zweige

 

Tipp 1: Für einen schön schlichten Adventszweig wie auf dem Bild, kannst Du einfach mit Bastelkleber weiße und rote Pompoms auf einen trockenen Ast kleben. Das ist ein bisschen fummelig, hält aber prima, wenn der Kleber getrocknet ist.

Tipp 2: Eines meiner liebsten Bastelaccessoires sind Wackelaugen. Die gibt es in vielen Größen im Bastelgeschäft. Selbst absolute Bastelhonks können damit ruckzuck niedliche Fantasiewesen erschaffen, siehe die „Kastanienmonster“ im Bild.

Weihnachtsbasteln mit Kindern: Handmonster im Winterwald

Dieses Kunstwerk ist auch im Rahmen der Malaktion entstanden. Es schmückt bei uns die Kinderzimmer-Wand und geht ganz schnell: Ich habe ein paar Tannen auf das Papier gepinselt und meine Tochter hat die Handabdrücke beigesteuert. Wackelaugen und ein paar Mini-Pompoms als Schnee drauf (weiße Farbkleckse tun es auch) – fertig ist der winterliche Wandschmuck!

 

Basteln mit Kindern: Handabdrücke

Basteln mit Kindern: Handabdrücke Wandbild

 

Tipp: Die Handmonster haben das ganze Jahr Saison. Lasst sie doch auch mal durchs Meer schwimmen, am Himmel fliegen oder auf Berge klettern.

Wenn Du magst, habe ich noch ein paar Tipps für Dich , wie Du und Deine Familie die Adventszeit mit allen Sinnen genießen kannst. 

 

Basteln mit Kindern Weihnachten – Produkt Vorschläge

Foto-Windlichter 

adventszeit

Scrapbook Dekobox

Adventskalender selber basteln

letzter Artikel
nächster Artikel

Noch was schönes

Kommentar

  • Reply
    Jessica Gaiß
    18. Juni 2017 at 17:16

    Das sind ja mal schöne Ideen für die Weihnachtszeit! 🙂 Da kann Weihnachten kommen.

  • Hinterlasse eine Antwort