Tolle Tipps für Dein Urlaubsfotobuch

28 Aug
28. August 2016

Abgetragene Sandalen, eine Tüte voll Sand und zahlreiche Fotos  – das sind die Überbleibsel des letzten Sommerurlaubs. Was tun mit dieser Sammlung schöner Momente? Eine der schönsten Möglichkeiten immer wieder gerne durch die eigenen Fotos zu stöbern, ist ein selbstgemachtes Fotobuch.

Die Erstellung eines solchen Urlaubsfotobuchs ist gar nicht so schwer. Ich habe ein paar hilfreiche Tipps für Dich zusammengestellt, wie Du das Beste aus Deinem Fotobuch herausholen kannst.

Dein Urlaubsfotobuch – die ersten Fragen

Zu Beginn gibt es einige grundlegende Fragen, die Du dir beantworten solltest um das richtige Fotobuch zu finden.

1. Welches Format ist für Dich das Beste?
Ich bin großer Fan von Sonnenuntergängen und dem Panorama-Format. Deswegen verwende ich hauptsächlich das Querformat bei meinen Fotobüchern. Falls Du viele Fotos von Menschen, Architektur, berühmten Sehenswürdigkeiten oder hochgewachsenen Pflanzen machst, ist das Fotobuch im Hochformat vermutlich das Richtige für Dich.
Mein Tipp: Das quadratische Format in 20×20 oder 30×30 cm. Passt zu Fotos im Hoch- und Querformat und ist etwas individueller als die Klassiker.

2. Welche Größe sollte Dein Fotobuch haben?

Die Entscheidung liegt natürlich ganz allein bei Dir. Größere Formate kosten etwas mehr kleinere gibt’s schon unter 10  €. Für meine Wochenendtrip verwende ich am liebsten das Ruck-Zuck Fotobuch in A5, der letzte Südamerika-Trip mit zahlreichen Eindrücken, Fotos und Erinnerungen ist im A4 Hochformat prima aufgehoben.

Welches Fotobuch soll es sein?

3. In welchem Papier kommen Deine Bilder am besten zur Geltung?

Mit dem Standardpapier kannst Du  nichts falsch machen. Es ist so dick, dass nichts durchscheint und die Farben perfekt widergegeben werden. Gegen Aufpreis kannst Du die Hochglanzveredlung für Dein Papier wählen, welche Deinen Bildern einen noch edleren Look gibt. Der Ferrari unter den Papiersorten ist das Echtfotopapier. Dieses wird nicht bedruckt, sondern ausbelichtet wie bei einem richtigen Foto. Dies verleiht Deinen Erinnerungen die perfekte Leuchtkraft und hat im Gegensatz zum  klassischen Fotobuch keine Falz in der Mitte. So werden Fotos, die über 2 Seiten gehen perfekt dargestellt und kein Detail wird verschluckt.

Echtfotobuch

Fotobuch mit Standardpapier

4. Fotobuch-Software oder Online Editor? 

In unserem Webshop kannst Du zwischen dem Online Editor und der Software wählen. Die Software lädst Du vor Verwendung einfach runter. Ihr Vorteil ist, dass Du Projekte nach Abschluss auf Deinem Computer speichern und auch offline bearbeiten kannst. Der Online-Editor hat den Vorteil, dass Du dich von überall einloggen und an Deinem Fotobuch weiterarbeiten kannst. Er speichert Dein Projekt allerdings nur für einige Tage.

 

Die schönsten Urlaubsbilder – was gibt es zu beachten?

Nun kann es losgehen. Du hast Dich für ein Fotobuch entschieden und sitzt nun vor einem Berg an Fotos. Nimm Dir noch ein bisschen Zeit und triff ein paar Entscheidungen bevor Du die Bilder in die Software oder in den Online Editor lädst.

  1. Wähle ein starkes Titelbild
    Das Titelbild ist das wichtigste Bild vom ganzen Buch. Also nimm Dir ein bisschen Zeit für die Entscheidung, welches Foto Dir vom Deckblatt entgegen blickt. Welches Bild spiegelt am besten den Urlaub wider? Möchtest Du alle Urlauber auf dem Titel abbilden oder soll es lieber eine schöne Naturaufnahme sein?

    Fotobuch mit ansprechendem Titelbild

  2. Finde einen roten Faden für Dein Fotobuch
    Oft passt es chronologisch durch die Bilder zu gehen. Alternativ kannst Du auch bestimmte Themen zusammenfassen. Versuche auch auf einer Seite nicht mehrere Themen oder neue Zeitabschnitte abzubilden.
  3. Überlade Deine Seiten nicht

Suche Dir die schönsten Fotos aus Deiner Sammlung raus. Du brauchst den gleichen Blick auf den See nicht 10x in Deinem Fotobuch. Wähle lieber die besten Aufnahmen mit verschiedenen Stimmungen und Blickwinkeln und ziehe sie groß über Deine Seite.

wenige und aussagekräftige Fotos wählen

  1. Es müssen nicht nur Fotos sein
    Nicht nur Fotos, sondern auch Flugtickets oder Eintrittskarten sind schöne Erinnerungen in einem Fotobuch. Scanne sie einfach ein und nutze sie in Deinem Fotobuch. Wie Du das Ticket in der gescannten Datei ganz einfach in Word freistellen kannst, wird Dir hier erklärt. Alternativ kannst Du sie auch einfach reinkleben.

 

Fotobuch Deluxe – tolle Tipps die noch mehr aus Deinem Urlaubsfotobuch herausholen

Nach der Pflicht kommt die Kür! Du hast das passende Fotobuch gewählt und die schönsten Fotos rausgesucht. Hier kommen ein paar Tipps wie Du deinen Seiten den letzten Schliff geben kannst, damit Du sie Dir immer wieder gerne anschaust.

1. Cliparts für Detailverliebte

Unsere Cliparts-Sammlung bietet tolle Ideen für jedes Thema. Ergänze beim Strandbild doch einfach eine Eistüte neben der Überschrift. Die Cliparts sind nach Kategorien eingeteilt, damit Du dich schneller zurecht findest. Die Themen Sommer und Urlaubsträume passen besonders gut zur Urlaubszeit. Aber auch in anderen Kategorien kannst Du die passenden Cliparts für Dein Urlaubsfotobuch finden.

passende Cliparts peppen eine Seite auf

2. Die richtigen Worte am richtigen Platz
Deine Texte im Urlaubsfotobuch sollten gut lesbar sein. Ich habe in der Software einen Clipart gefunden, mit dem man Texte auf Fotos viel besser herausstellen kann. Gehe auf ‚Cliparts‘ mit dem Smiley-Symbol. Die ersten 3 Cliparts, die Dir angezeigt werden, eignen sich sehr gut als Textboxen. Ich finde, der zweite Kasten hat genau die richtige Transparenz.  Ziehe diesen Clipart einfach auf das Foto und schreibe den Text hinein. So fügt sich der Text optimal in das Bild mit ein.

Platziere Texte sinnvoll und optisch ansprechend

3. Passenden Layout-Hintergründe wählen
Ganz besondere Aufnahmen verdienen die beste Umgebung. Zwischen den vielen an Layoutmöglichkeiten, die meine Fotos noch besser hervorheben kann ich mich immer kaum entscheiden. Zum Glück gibt‘s verschiedene Themen, welche die Auswahl erleichtern. Du kannst für jede Seite einen anderes Layout wählen. Aber Vorsicht – treib‘s nicht zu bunt, sonst wirkt Dein Fotobuch unübersichtlich.

Du kannst zwischen einer großen Auswahl an Layouts und Hintergründen wählen

4. Trau Dich!
Eine Doppelseite für nur ein Foto? Auf jeden Fall. Wähle Dein Lieblingsbild und ziehe es so richtig groß. So kommt jedes Detail richtig zur Geltung. Unter dem Menüpunkt „Start >Als Hintergrund übernehmen >Doppelseite“ kannst Du dein Foto großflächig anlegen.

Bei manchen Bildern lohnt es sich, sie über 2 Seiten zu ziehen

Urlaub mit Kindern – ein paar Tipps für tolle Urlaubsfotos

Du machst Urlaub mit Kindern? Dann werden sie wahrscheinlich im Fokus der meisten Aufnahmen stehen. Hier noch ein paar Ideen für schöne Urlaubsbilder mit den Kleinen.

1. Die Umgebung einbeziehen

Deine Kinder lieben Schneeengel auf dem Winterboden? Super Idee! Die Umgebung einzubeziehen lässt auf natürliche Weise tolle Bilder entstehen, die nicht gestellt und spannend für den Betrachter sind. Also los geht’s. Springt in den nächsten Laubhaufen, haltet euch Muscheln vor die Augen oder versteckt euch hinter der Palme. Bringt Spaß für die Kleinen und den Betrachter des Fotos.

Was im Schnee funktioniert, klappt auch im Sand

2. Das Spiel mit den Perspektiven

Nicht ganz neu, aber immer wieder gut. Das Spielen mit Perspektiven bringt viel Spaß und lässt tolle Aufnahmen entstehen. Jedes Kind ist stolz, den schiefen Turm von Pisa gerade zu rücken oder die Sonne zwischen beide Hände zu nehmen. Ein paar Beispiele findest Du hier.

3. Im Sand malen

Eine prima Malvorlage für kreative Ideen kann Dir ein Sandstrand bieten. Zeichne einfach mit einem Stock witzige Szenen in den Sand. Dein Kind muss sich nur noch richtig positionieren und schon könnt ihr kinderleicht alle möglichen Situationen nachstellen. Hier ein paar Ideen mit Kreide, die garantiert auch im Sand funktionieren.

 

Und nun viel Spaß beim Erstellen Deines nächsten Urlaubsfotobuchs. Kleiner Tipp zum Abschluss: Das Buch ist auch ein super Geschenk für alle Mitgereisten.

 

Alles Liebe
Kim

VN:F [1.9.22_1171]
Bitte bewertet unseren Beitrag!
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)

Handyhüllen selbst gestalten – Tipps für Individualisten und Actionhelden

19 Aug
19. August 2016

Fast jeder kennt es, plötzlich rutscht das Smartphone aus der Hand, es scheint wie in Zeitlupe langsam zu Boden zu gleiten, den Leuten um Dich herum stockt der Atmen. Dann landet das Ding endlich auf dem Boden natürlich mit der Displayseite nach unten.

Kennst Du das auch?

Handyhüllen – für die Einen ein praktischer Schutz gegen plötzliches Fallen auf Pflastersteine, für Andere ein schönes Mittel um dem Smartphone ein bisschen Individualität einzuhauchen. Wie praktisch, dass sich das auch miteinander verbinden lässt. In unserer Kategorie „Fotogeschenke“ findest Du eine große Auswahl aller gängigen iPhone und Samsung-Modelle. Heute zeige ich Dir wie Du diese in wenigen Schritten selbst gestalten kannst. Zusätzlich habe ich Dir 2 kostenlose Downloads vorbereitet, mit denen Du deine Handyhülle noch schneller gestalten kannst.

Starker Schutz für Actionhelden oder Handywurf-Künstler

Unsere Handycases für iPhones und Samsung-Handys verfügen nun über eine zusätzliche Schutzfunktion. Der sogenannte ‚Bumper‘ wird direkt über das Smartphone gesteckt. Dabei handelt es sich um eine Schale aus hartem Gummi, die sich um Dein Smartphone legt und das Display so bei Stürzen schützt. Erst darüber befindet sich die eigentliche Handyhülle, die Du mit eigenen Fotos oder Designs verschönern kannst. Der Bumper, den Du wahlweise dazu bestellen kannst, wird dadurch beinahe vollständig verdeckt. Die Schutzfunktion bleibt natürlich vollständig vorhanden.

Weiter geht’s hier →

VN:F [1.9.22_1171]
Bitte bewertet unseren Beitrag!
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)

Dein Bildschirmhintergrund mit Kalender

08 Aug
8. August 2016

Wusstest Du schon, dass die Farbe des Bildschirmhintergrundes die Leistung beeinflussen kann? Zu diesem Ergebnis kamen kanadische Forscher der University of British Columbia in Vancouver. So würde ein roter Hintergrund zu gesteigerter Aufmerksamkeit während ein blauer Hintergrund zu kreativerer Problemlösung beitragen soll.

Bildschirmhintergrund mit Kalender

Unsere Bildschirmhintergründe sollen vor allem zu einem beitragen! Ästhetik in Verbindung mit Nützlichkeit. Denn unsere Screensaver sehen nicht nur super aus, sie bieten Dir zudem ein praktisches Kalendarium auf einem Blick. Auf jedem Hintergrund sind jeweils 3 Monatskalendarien abgebildet, die zusammengefasst eine Jahreszeit bilden. Passend dazu ist das Bild gestaltet. So findest Du im Frühling zurückgekehrte Zugvögel und im Sommer was Erfrischendes 😉

Weiter geht’s hier →

VN:F [1.9.22_1171]
Bitte bewertet unseren Beitrag!
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)

Hochzeitskochbuch: ein kreatives Hochzeitsgeschenk

03 Aug
3. August 2016

Wer kennt es nicht? Die Suche nach dem perfekten Hochzeitsgeschenk – kreativ, einzigartig und vor allem persönlich sollte es sein. Vor dieser Aufgabe stand ich vor kurzem auch, denn mein allerliebster (und einziger) Bruder hat geheiratet. Und da wollte ich auf jeden Fall etwas ganz Besonderes schenken. Zuerst stellte ich mir die Frage, was das Brautpaar gern mag. Da ist mir gleich ihre gemeinsame Leidenschaft für das Kochen beziehungsweise für leckeres Essen eingefallen. Und dann hatte ich, ganz nach dem französischen Sprichwort „Wo die Liebe den Tischt deckt, schmeckt das Essen am besten“, die perfekte Idee:

ein Hochzeitskochbuch!

Solch ein von allen Hochzeitsgästen gemeinsam gestaltetes Kochbuch ist ein ganz persönliches Geschenk, das mit Sicherheit für leuchtende Augen beim Brautpaar sorgt und die beiden in ihrer Ehe immer wieder an ihren schönsten Tag im Leben erinnert

Schritt für Schritt zum Hochzeitskochbuch:

  • Unbemerkt an die Kontaktdaten der Gäste kommen
    Zuerst fragst Du das Brautpaar möglichst unauffällig nach den Anschriften oder Email-Adressen der eingeladenen Gäste. Hier empfiehlt es sich beispielsweise die Trauzeugen zu fragen, ob sie die Adressen bei Braut und Bräutigam besorgen können, da das Brautpaar vielleicht so nicht gleich Verdacht schöpft. Solltet ihr selbst zu den Trauzeugen gehören – umso besser! :)
  • Klare Anweisungen an alle, die mitmachen wollen
    Schreib die Gäste mit einer netten Nachricht an und bitte sie, Dir ihre Lieblingsrezepte und ein paar schöne Fotos von sich und dem Gericht zuzuschicken. Besonders persönlich ist es, wenn sich die Gäste direkt beim Kochen ihres Lieblingsessens fotografieren und diese Fotos für das Hochzeitskochbuch zur Verfügung stellen. Tipp: Teile den Gästen am besten gleich ein festes Datum mit, bis zu dem Du die Informationen benötigst. Plane aber einen kleinen Zeitpuffer ein, da es immer Nachzügler gibt, die nachträglich ganz lieb bitten, ob ihre Rezepte auch ins Kochbuch aufgenommen werden können (ich spreche hier aus Erfahrung :) ). Und bei diesem einzigartigen Hochzeitsgeschenk lautet ja das Motto: Je mehr Rezepte, desto besser!
  • Grobkonzept für euer Fotobuch erstellen
    Sobald ihr alle Unterlagen beisammen habt, macht euch Gedanken über die inhaltliche Aufteilung und grafische Gestaltung zum Kochbuch Hochzeit. Welcher Text und welches Motiv sollen auf das Cover? Soll das Kochbuch in Kapitel unterteilt werden? Was soll auf die Rückseite des Kochbuches? Ich habe bei meinem Hochzeitskochbuch beispielsweise für die erste Seite eine persönliche Widmung für die beiden verfasst und den Rest des Buches in drei Unterkapitel eingeteilt:

    • „Vorspeisen, die Lust auf mehr machen“
    • „Hauptspeisen für Verliebte“ und
    • „Desserts und andere süße Verführungen“

Innerhalb der einzelnen Kapitel habe ich zuerst die Rezepte der Eltern und Familienmitglieder des Brautpaars und dahinter die Rezepte der Freunde eingefügt. Aber natürlich bleibt Dir die Reihenfolge selbst überlassen und kann dem Brautpaar entsprechend angepasst werden.

Als Nächstes noch ein paar Tipps für die Gestaltung der einzelnen Rezepte:

  • Eine Doppelseite pro Rezept
    Ich habe immer eine Doppelseite pro Rezept verwendet. So bleibt genug Platz für die schöne Anordnung von Zutaten, Anleitung und die Fotos.
  • Der rote Faden: Ein einheitliches Konzept für die Doppelseiten muss her
    Gestaltet jede Doppelseite nach demselben Raster. Jede Doppelseite wurde von mir so gestaltet, dass auf der einen Seite das Rezept und auf der anderen Seite die Fotos abgebildet sind. So finden sich beim Durchblättern alle Informationen einfacher und die Suche ist übersichtlicher.
  • Lass Deiner Kreativität freien Lauf!
    Hier profitierst Du von den umfangreichen Gestaltungsmöglichkeiten bei der Erstellung Deines Fotobuches. Die Software und auch der Online Editor von fotokasten gibt viel her: mit farbigen Hintergründen, einer Vielzahl an Cliparts und schönen Farbboxen, um beispielsweise die Rezept-Überschriften hervorzuheben, tobt ihr euch gestalterisch so richtig aus und passt das Kochbuch individuell an das Brautpaar an. Egal ob Du ein allgemeines Design für alle Seiten anlegst oder jede Seite individuell gestaltest, ein absolutes Highlight für Braut und Bräutigam wird es auf jeden Fall!

Um das Geschenk abzurunden, stelle zusätzlich zum Kochbuch Hochzeit einen kleinen Präsentkorb mit Basic-Zutaten aus den Rezepten zusammen, damit das Brautpaar gleich einen kleinen Vorrat Zuhause hat.

Das Hochzeitskochbuch angemessen überreichen

Auf der Hochzeit überreichst Du das Hochzeitskochbuch am besten zu einem Zeitpunkt, an dem noch alle Gäste anwesend sind, da mit Sicherheit jeder neugierig sein wird, was aus seinem eigenen Rezept geworden ist. Bei meinem Bruder ist das Kochbuch auf jeden Fall super angekommen und hat im Laufe des Abends für große Augen und strahlende Gesichter gesorgt. Ganz besonders groß war die Freude natürlich beim Brautpaar, die total begeistert waren, wie viel Mühe sich alle gegeben haben.

Dieses individuell und persönlich zusammengestellte Hochzeitskochbuch ist definitiv eine gelungene und mit ganz viel Liebe gestaltete Überraschung, durch die das glücklich Paar immer wieder an den gemeinsamen Tag erinnert wird.

In diesem Sinne wünsche ich ganz viel Spaß beim Planen und Überreichen des Kochbuchs.

Eine weitere wunderschöne Idee als Hochzeitsgeschenk ist der Hochzeitsbaum auf Leinwand. Ebenfalls selbst gemacht und in Zusammenarbeit mit allen Gästen erstellt. Was kann es schöneres geben.

VN:D [1.9.22_1171]
Bitte bewertet unseren Beitrag!
Rating: 4.0/5 (4 votes cast)
%d Bloggern gefällt das: