Foto & mehr

Digitaldruck versus Belichtung auf Fotopapier – wo ist der Unterschied?

Echtfotobuch

Wir sind schon so oft nach dem Unterschied zwischen Fotobüchern und Echtfotobüchern gefragt worden, dass wir finden, das Thema ist einen Artikel wert.

Im fotokasten Shop werden verschiedene Fotobücher angeboten. Neben Größe und Bindung unterscheiden sich die Fotobücher auch nach der Produktionsart, also einem Fotobuch oder Echtfotobuch.

Fotobücher aus dem Digitaldruck – gute Qualität und erschwinglich

Der Großteil unserer Fotobücher wird im Digitaldruckverfahren hergestellt, so zum Beispiel das Fotobuch Hardcover. Die einzelnen Seiten werden auf 170g/m²-Papier gedruckt und fühlen sich wie Buchseiten an. Ein Fotobuch aus dem Digitaldruck kann deutlich mehr Seiten enthalten als ein Echtfotobuch – bei uns bis zu 200!

Aufgrund der Klebebindung entsteht bei Fotobüchern eine wie bei Büchern typische Falz, das heißt, das Buch kann nicht ganz flach aufgeklappt werden.

Falz beim Digitaldruck

Abb. 1 Falz beim Hardcover Fotobuch

Rasterdruck setzt Grenzen

Die Bildqualität im Digitaldruck ist in den vergangenen Jahren immer besser geworden. Wer allerdings ganz genau hinsieht, kann kleine „Punkte“ erkennen. Diese „Punkte“ sind typisch für den Digitaldruck, der auf dem Rasterdruck basiert. Das bedeutet nichts anderes, als dass der Drucker eine begrenzte Anzahl an reinen Farben in der Druckpatrone hat – nämlich Gelb, Magenta, Blau und Schwarz.

Um die ganze Farbpalette abzubilden, werden die unterschiedlichen Farben in feinen Punkten übereinander aufs Papier gedruckt. Aus diesem Grund sind dem Digitaldruck bei der Farbwiedergabe gewisse Grenzen gesetzt. Dafür punktet der Digitaldruck bei Textdarstellung. Denn Text wird scharf und perfekt lesbar abgebildet.

Die Produktionskosten beim Digitaldruck sind deutlich niedriger als beim Echtfotobuch, darum sind die gedruckten Fotobücher auch wesentlich günstiger. Wer also seinen umfangreichen Fotobestand bequem zum Durchblättern und Präsentieren im Bücherregal archivieren will, ist mit einem Fotobuch bestens bedient.

Digitaldruck

Abb. 2: Digitaldruck unter der Lupe

Die Edelvariante: Belichtung auf Fotopapier

Wer Wert auf eine besonders brillante Farbqualität legt, der ist mit Echtfotobüchern oder dem RuckZuck-Fotobuch gut beraten. Bei diesen Fotobüchern werden die Seiten wie bei einem Fotoabzug direkt auf echtem Fuji Fotopapier belichtet und im chemischen Silberhalogenid-Verfahren entwickelt. Um die Seiten zu einem Buch zusammen zu fügen, werden sie nach dem Ziehharmonika-Prinzip miteinander verklebt. Aufgrund dieser Leporello-Bindung lässt sich das Fotobuch völlig flach aufschlagen. Die Seiten sind wesentlich dicker und stabiler, deshalb kann ein Echtfotobuch nur maximal 96 Seiten enthalten.

Aufgeschlagenes Echtfotobuch

Abb. 3: Aufklappen Echtfotobuch

Die Farbwiedergabe ist aufgrund der klassischen Fotobelichtung natürlich deutlich besser und das Foto frei von „Punkten“. Aufgrund der hohen Farbbrillanz eignet sich das Echtfotobuch hervorragend für die besonders edle und großformatige Darstellung von Fotos. Allerdings erscheinen abgebildete Texte leicht unscharf. Darum sollte für Text eine große Schriftgröße gewählt werden.

Echtfotobuch unter der Lupe

Abb. 4: Echtfotobuch unter der Lupe

 

Nochmal alle Fakten im Überblick

Digitaldruck Belichtung auf Fotopapier
Papier 170g/m² Papier Echtes Fotopapier (Fuji Spezialpapier)
Max. Seitenzahl 200 Seiten 96 Seiten
Text Texte perfekt lesbar Texte leicht unscharf
Bildqualität Gute Qualität Brillante Farben
Produktion Seiten werden gedruckt Seiten werden belichtet
Preis Günstige Lösung Etwas teurer

 

Fazit: Für welche Produktionsart man sich also entscheidet, hängt also nicht nur vom Preis, sondern auch vom gewünschten Ergebnis ab.

 

Produkte aus dem Artikel

A4 Fotobuch Hardcover mit Digitaldruck

fotobuch-hardcover-a4-hoch-fotobuch-gestalten-942-f1

Echtfotobuch – Belichtung auf echtem Fotopapier

echtfotopapier-innenseiten-20x20-matt-glanz-866-d3

kleines Echtfotobuch – Ruck Zuck fertig!

fotobuch-softcover-ruckzuck-15x10-fotoalbum-erstellen-988-f1

 

letzter Artikel
nächster Artikel

Noch was schönes

1 Comment

  • Reply
    Alex
    29. November 2011 at 0:29

    Sind die kleinen Rasterpunkte der einzige Nachteil beim Digitaldruck?
    Warum wird dann nicht alles im Digitaldruck gefertigt?

  • Leave a Reply